FF - Würmla

LKW Bergung am 6.10.2017


Am 6.10.2017 um 11:02 wurden wir zu einer LKW Bergung gerufen. Schon der Text der Alarmierung deutete auf viel Arbeit hin: "LKW Bergung 3 Achs LKW, voll beladen"
Vorort angekommen wurde als Erstes die Unfallstelle entsprechend abgesichert und Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Die Sperre der Straße zwischen Grunddorf und Jetzing übernahm anschließend die ebenfalls alarmierte Polizei mit zwei Fahrzeugen.
Um die Bergung so schonend wie möglich durchzuführen, wurde die FF St.Pölten Stadt mit dem Kranfahrzeug angefordert. Als diese eintraf und sich ein Bild von der Lage machte, wurde beschlossen den LKW nicht anzuheben sondern diesen unter Zuhilfenahme von 2 Seilwinden aus dem Graben zu ziehen.
Der LKW konnte nach der Bergung seine Fahrt unbeschädigt fortsetzen.

Einsatzkräfte vor Ort:
FF Würmla mit RLF-T und KRF-B; 8 Kameraden
FF St.Pölten Stadt mit Kran und WLA; 4 Kameraden
Polizei mit zwei Fahrzeugen
Straßenmeisterei Atzenbrugg

Bericht BFKDO Tulln

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich