FF - Würmla


ffw 170710 uebung 16er haus 058
Da das alte Gemeindehaus in absehbarer Zeit abgerissen wird, wollten wir die Gelegenheit nutzen, es als Übungsobjekt zu heranzuziehen. Mit dabei waren die Feuerwehren Saladorf, Murstetten, und Asperhofen. Somit hatten wir diesmal wieder die Möglichkeit die Zusammenarbeit mit unseren Nachbarfeuerwehren aus dem Bezirk St. Pölten zu üben. Die FF Heiligeneich war mit den Atemluftanhänger ebenfalls vertreten.

Annahme war ein Brand und mehrere vermisste Personen in dem Mehrparteienhaus. Als erste Feuerwehr am Übungsort, startete ein Atemschutztruppe der FF Würmla mit der Brandbekämpfung und der Suche nach vermissten Personen. Unterstützung kam nach und nach durch die Atemschutztrupps der Feuerwehren Saladorf, Murstetten und Asperhofen. Von außen sollte ein Übergreifen des Brandes auf nebenstehende Gebäude verhindert werden. Es wurden mehrere Zubringerleitungen zu den Tankwägen gelegt.

Nach etwa einer Stunde wurde durch die Übungsleitung "Brand aus" gegeben. Im Anschluss an die Aufräumarbeiten luden wir die Kameraden der Nachbarfeuerwehren ins Feuerwehrhaus zur Nachbesprechung und zu einer Jause ein.

Wir möchten uns bei allen Kameraden für die Teilnahme an der Übung bedanken.

Zu den Bildern...
Bericht der FF Asperhofen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich