FF - Würmla

Am Sonntag startete um 01:00 Uhr Früh eine großangelegte HL-Bahn-Übung im Atzenbrugger Tunnel. Übungsannahme war eine mitten im Tunnel zum Stehen gekommene Zugsgarnitur. Die Alarmierung erfolgte nach dem Alarmplan. Nach dem Eintreffen am Portalplatz Ost muss, um die Tunnelröhren befahren zu können, ein vorgegebenes Freigabeprozedere mit Hilfe einer Checkliste abgearbeitet werden. Bei solch einem Einsatz ist unser RLFA-T eines der Fahrzeuge, dass zur Menschenrettung in den Tunnel einfährt. Unser MTF übernimmt den Ablaufposten am Portal, das heißt alle einfahrenden Einheiten werden von uns protokolliert.

Nach dem von Seiten der ÖBB der Tunnel freigegeben war, wurde er von allen Einheiten befahren. Auch die Einsatzkräfte an den Notausstiegen betraten die Röhre. In der Tunnelmitte fand eine Übungsbesprechung statt. Übungseinsatzleiter der Feuerwehr ABI Gerald Keiblinger und Übungskoordinator der Feuerwehr VI Harald Lee erklärten das Übungsszenario. Auch das vollzählige Verlassen des Tunnels und der Rückbau des sicheren Einsatzbereiches waren noch Teil der Übung.

Um ca. 04:00 Uhr rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein. An der Übung nahmen 170 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, Mitglieder des Roten Kreuzes und Mitarbeiter der ÖBB teil.

Zu den Bilden...

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Diese Webseite oder in die Webseite integrierte 3. Anbieter-Tools verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Wenn sie auf der Seite weiter surfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu /impressum